Känguru der Mathematik

Geschrieben von Melanie Marshaus.

Sehr erfolgreich verlief auch in diesem Schuljahr wieder der Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ an der Staatlichen Realschule Marktheidenfeld. Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen beteiligten sich am 17. März an dem weltweit durchgeführten Test.

Hierbei galt es in 75 Minuten 24 Aufgaben der entsprechenden Jahrgangsstufe im Multiple-Choice-Verfahren zu lösen.

Abschlussball 2016

Geschrieben von Melanie Marshaus.

Ein voller Erfolg war der Abschlussball der Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Realschule Marktheidenfeld. In der bis auf den letzten Platz gefüllten Schulaula stellten sie ihr erworbenes Können eindrucksvoll unter Beweis.

Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen erlernten in den letzten Wochen auf freiwilliger Basis acht verschiedene Tänze aus den Kategorien Standard und Latein. Unterstützt wurden sie dabei erstmals von den beiden Tanzlehrern Alexander Glaus und Kathrin Steinert von der Tanzschule „step ´n´ standard".

Auf den Spuren jüdischen Lebens

Geschrieben von Laura Dürr.

Die Klasse 6b der Staatlichen Realschule Marktheidenfeld besuchte zusammen mit ihrer Klassenlehrerein Laura Dürr am Mittwoch die ehemalige Synagoge und Überreste des jüdischen Gemeindelebens in Urspringen. Dr. Leonhard Scherg, der Vorsitzende des Förderkreises Synagoge Urspringen, brachte den Schülern die Kultur und die Geschichte des Judentums im Ort auf spannende Weise näher.

Mehr als nur eine Woche Polen

Geschrieben von Evelyn Brandl-Borst.

Realschüler besuchen Partnerschule in Pobiedziska. Eine sehr erlebnisreiche Woche verbrachte eine Gruppe von 15 Schülerinnen und Schülern der 7. und 8. Jahrgangsstufe der staatlichen Realschule Marktheidenfeld in der polnischen Partnerstadt Pobiedziska. Der Austausch fand in diesem Jahr zum sechsten Mal statt. Wie gewohnt wurden die Marktheidenfelder sehr gastfreundlich und herzlich am Abend des Anreisetages in ihren Gastfamilien aufgenommen.

Inklusive Fußballmanschaft ausgezeichnet

Geschrieben von Johannes Jaklin.

Am 21. April 2016 wurde den Schülern Tobias Lurz, Simon Rügamer, Linda Anders Anna Müller und Anna Wirsching, nach herausragendem Einsatz an der SAG Fußball - Inklusiv, der Unterfränkische Realschulpreis 2016 verliehen. Die Sportarbeitsgemeinschaft (SAG) ist ein Projekt aller Marktheidenfelder Schulen, in dem Schüler mit und ohne "Handycap" jedes Woche am Fußballtraining teilnehmen. Unsere Schüler sind besonders unter dem Gesichtspunkt Inklusion besonders in Erscheinung getreten. Zweimal gewann die SAG den bayerischen Inklusionscoup und belegte beim bundesweiten "inklusiven Spielfest" der Sepp Herberger Stiftung den dritten Platz.

 

 

Marktheidenfeld gegen Gemünden

Geschrieben von Andreas Glas.

Toller Erfolg für unsere Fußballerinnen MIV. In einem sehenswerten Spiel gegen die Realschule Gemünden setzten sich unsere Mädels klar mit 4:0 Toren durch und siegten somit bei der Kreismeisterschaft. Am Mittwoch den 27.4 findet im Kickers Stadion in Würzburg das Regionalfinale statt. Wir wünschen dem erfolgreichen Team wieder eine tolle Leistung.

 

50 Jahre Realschule

Geschrieben von Bernhard Eckert.

Die Staatliche Realschule Marktheidenfeld wird 50 Jahre alt. Dieses Jubiläum soll gebührend gefeiert werden. Am Donnerstag, den 14. Juli und Freitag den 15. Juli 2016 sind zwei Festtage vorgesehen. Während der offizielle Festakt am Donnerstag, den 14. Juli für geladene Gäste bestimmt ist, feiert die gesamte Schulfamilie und ehemalige Schülerinnen und Schüler am Freitag, den 15. Juli in und um die Realschule ein Schulfest. Von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr können Schüler, Lehrer, Eltern und Ehemalige auf das halbe Jahrhundert gemeinsam anstoßen. Ein Höhepunkt wird dabei sicherlich das gemeinsame Konzert von ehemaligen Schülern sein, die in unterschiedlichen Bands und Musikgruppen in der Region aktiv sind.

Un séjour génial à Dijon

Geschrieben von Cornelia Noack.

Le français, c'est super ! Diese Erfahrung machten die Schüler der Klasse 8e, als sie fast eine Woche lang die Stadt Dijon im Burgund und Ziele der Umgebung besuchten. Ein besonderer Höhepunkt war dabei die Werksbesichtigung einer bekannten Senfherstellerfirma in Beaune mit Verkostung an der Senfbar. Aber auch die Erkundung der mittelalterlichen Städte sowie weiterer kulinarischer Spezialitäten, Crêpes, Trüffel, Lebkuchen fanden großen Anklang. So wurde eine schöne Tradition, nämlich die Frankreichfahrt in der 8. Klasse, fortgesetzt.