Neue Lehrer an der Realschule

Geschrieben von Martin Glückert.

Realschuldirektor Dieter Schanzer begrüßte als neue Lehrkräfte an der Realschule: (von links nach rechts) Studienreferendarin Julia Christ (Mathematik und Evangelische Religionslehre); Studienrätin Eva-Maria Gobleder (Deutsch, Mathematik und Informationstechnologie) Studienreferendarin Friederike Biernat (Deutsch und Katholische Religionslehre); Studienrätin Christine Zeckel (Mathematik und Physik) sowie Studienreferendar Dominic Freund (Englisch und Geschichte).

 

Zu ihrem Dienst an der Staatlichen Realschule Marktheidenfeld wurden diese Woche fünf neue Lehrkräfte begrüßt. Darunter befinden sich drei Referendare.

Gegenwärtig besuchen 708 Schülerinnen und Schüler die Realschule, das sind 12 weniger als im Vorjahr. Langfristig machen sich die sinkenden Geburtenzahlen auch an der Realschule bemerkbar. Allerdings schlagen sich diese nicht unmittelbar auf die vier Eingangsklassen nieder. Denn hier gibt es mit 110 Fünftklässlern kaum eine Veränderung.

Die durchschnittliche Klassenstärke reduziert sich ebenfalls. Sie beträgt nunmehr 26,2 Schüler pro Klasse, im Schuljahr 2009/10 waren es noch 29. Trotz der sinkenden Schülerzahlen konnte das Angebot an Wahlfächern weiter ausgebaut werden. Neben dem Ergänzungsunterricht in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik werden auch Wahlfächer angeboten wie: Robotik, Homepage, Schulband, Schulradio, eine inklusive Fußballmannschaft, Chemie-Übungen, ein Schulsanitätsdienst, Schultheater, Terrariengruppe, Badminton, Kochen macht Spaß, Französisch, Bläsergruppe, Politik und Zeitgeschichte. Neu ist die Unterstützung von begabten Mathematikschülern der 10 Jahrgangsstufe, deren Talent in einem eigenen Wahlunterricht gefördert wird.