Qualifiziert für das Europafinale

Geschrieben von Melanie Marshaus.

Die "RS_nightMARe" (von links) Bernhard Eckert (Betreuer), Fabian Hepp, Yannik Zorn, Niklas Dotterweich, Marius Schnapp, Moritz Bauer, Simon Zorn, Lukas Kohrmann, Jeremy Baumann und Daniel Cura (Betreuer) freuen sich über ihre herausragende Leistung beim Seminfinale Deutschland Middle der FIRST LEGO League in Regensburg.

Der Erfolgskurs der "RS_nightMARe", einer Robotikgruppe der Staatlichen Realschule Marktheidenfeld nimmt kein Ende. Beim Semifinale Deutschland Middle der First LEGO League, das vergangenen Samstag in Regensburg stattfand, belegte das Team einen herausragenden Bronzerang und geht nun beim Zentraleuropäischen Finale in Aachen an den Start.


Die Freude der beiden Betreuer Daniel Cura und Bernhard Eckert ist fast nicht in Worte zu fassen. Konstante Leistungen der "RS_nightMARe" mit Niklas Dotterweich, Marius Schnapp, Jeremy Baumann, Simon Zorn, Moritz Bauer, Lukas Kohrmann, Yannik Zorn und Fabian Hepp führten zu dem herausragenden dritten Platz. Als beste Schulgruppe mussten sie sich lediglich von zwei "Profi"-Teams, das sind private Teams mit Mitarbeitern der Firma SAP, geschlagen geben. "Umso höher ist unser Abschneiden einzuordnen", erklärt Daniel Cura.
Das Team war den ganzen Tag Feuer und Flamme und so vergaßen die Marktheidenfelder Teilnehmer um sich herum fast alles. Sogar auf das Essen verzichteten einige, um den Erfolg nach Hause zu bringen. Auch ohne die finanzielle Unterstützung vom Elternbeirat und dem Förderverein der Realschule Marktheidenfeld wäre eine Teilnahme kaum möglich gewesen.

Doch Ausruhen kann sich das Team erst einmal nicht. Bis zum Zentraleuropäischen Finale Mitte März in Aachen müssen nun die Referate, die im Rahmen des Wettbewerbs gehalten werden, in englischer Sprache verfasst werden. Für die technikbegeisterten Schüler wird das noch einmal eine große Herausforderung.

Ebenfalls mit am Start, aber leider nicht ganz so erfolgreich, war die zweite Robotikgruppe "RoboSaurs" aus unserer Schule. Die Schüler genossen aber ebenfalls die tolle Atmosphäre in Regensburg und freuten sich mit ihren Mitschülern über deren Sieg.